Siemens MQ955PE Handrührer Power Edition

  • Siemens MQ955PE Handrührer Power Edition (450 Watt) weiss/schwarz - 6
44,99 €

29,49 € *

inkl. MwSt.

➥ Angebot auf Amazon
Unsere Bewertung

  • Sorgenfreie Bestellung
  • In Kooperation mit dem Affiliatepartner

* am 14. September 2017 um 20:52 Uhr aktualisiert


Typ Handrührgerät
Marke Siemens
Leistung 450 Watt
Energiestufen 5
Turbostufe Ja
Gewicht 1,1 Kg
Abmessungen 30,3 x 79,1 x 55,5 cm

Siemens MQ955PE Handrührer Power Edition in Weiß und Schwarz

Siemens MQ955PE Handrührer Power Edition (450 Watt) weiss/schwarz - 6Mehl mit Backpulver mischen, eine Mulde machen und ein Ei reingeben. Umrühren und Zucker hinzugeben. Gut kneten. Drei Eiweiß zu steifem Schnee schlagen und behutsam unter die Masse heben. Dies hört sich bekannt an? Dann haben Sie bestimmt schon so manches Backrezept gelesen und ausprobiert. Wenn Sie noch keinen Handmixer besitzen, dann wissen Sie, wie mühsam und zeitaufwendig das manuelle Kneten und Schneeschlagen ist. Vor allem beim Schneeschlagen sind Muskelkraft und Ausdauer gefragt.

Und eine homogene Masse zu bekommen ist gar nicht so einfach getan als gesagt. Hierfür müssen Sie regelmäßig mit stets der gleichen Muskelkraft rühren. Der Handrührer von Siemens nimmt die schwierigen Arbeitsschritte ab. Das bedeutet für Sie: Schneller arbeiten, weniger Muskelkraft und Ausdauer und dreifach so viel Spaß! Oder hat Ihr alter Handrührer den Geist aufgegeben? Sie wollen nicht auf die Handarbeit zurückgreifen müssen und noch heute einen Neuen kaufen.

 

Moderne Technik zum günstigen Preis

 

Günstige Handrührer gibt es heutzutage viele. Aber nicht jeder überzeugt auch von der Qualität und Lebensdauer. Aber keine Sorge: Sie sind fündig geworden. Die Power Edition von Siemens verbindet beides mit vollem Erfolg! In diesem hochwertigen Gerät von ansprechendem Design werden Innovation und moderne Technologie zu einem sehr attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis angeboten. Der Handrührer von Siemens hat einen Motor mit einer Leistungsstärke von 450 Watt.

Er ist stark genug, um auch schwere und dicke Teige zu kneten. Siemens gibt als maximale Verarbeitung eine Menge von 500 g Mehl plus Zutaten an. Bei einem derart schweren Teig, drehen die Knethaken etwas langsamer, kommen aber weder ins Wackeln, noch besteht Gefahr, dass sie brechen oder stecken bleiben. Sehr interessant für Sie ist zudem, dass der Motor dank neuester Technologie sehr geräuscharm arbeitet.

 

Leichtes Backen mit den richtigen Funktionen

 

Siemens MQ955PE Handrührer Power Edition (450 Watt) weiss/schwarz - 5

Mit dem Handrührgerät von Siemens können Sie sowohl Teige kneten als auch Eischnee schlagen. Der Rührer hat zwei Rührbesen und zwei Knethaken aus Vollmetall. Optional können Sie einen Stabmixer kaufen.

Der nötige Anschluss ist bereits vorgesehen. Bei der Arbeit in der Schüssel spritzen die Stäbe kaum Teig. Eine Sauerei bleibt aus und das Reinigen nimmt weniger Zeit in Anspruch. Die Aufsätze können Sie zudem in der Spülmaschine reinigen. Den Handrührer können Sie in fünf verschiedenen Stufen benutzen, für jeden Teig die passende. Auch eine Turbotaste zum kurzen und doch schnellen Mixen ist vorhanden.

 

Die Vor- und Nachteile des Handrührgeräts

 

Klasse ist…

  • Sehr attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Leistungsstarker und geräuscharmer Motor
  • Turbostufe und 5 Energiestufen
  • 2 Knethaken und 2 Rührbesen aus Vollmetall
  • Anschluss für einen Pürierstab
  • Formvollendetes und anspruchsvolles Design

 

Nicht so klasse ist…

  • Es sind keine Nachteile bekannt.

 

Fazit zum Handrührgerät Siemens MQ955PE:
Ein starker Motor, hervorragende Schlag- und Rührergebnisse, leichte Reinigung und eine einfache Handhabung machen den Handrührer von Siemens zu einer Topwahl. Unschlagbar wird er durch den supergünstigen Preis von nicht mal 30 Euros. Der Handrührer hat bereits viele Hobbybäcker überzeugt und kann wirklich empfohlen werden.

Sparangebot von Siemens Jetzt auf Amazon.de sichern!

 

 

29,49 € * 44,99 €

inkl. MwSt.

➥ Angebot auf Amazon
Unsere Bewertung

* Preis wurde zuletzt am 14. September 2017 um 20:52 Uhr aktualisiert